Heute stellen wir unsere Schuhe raus,
Denn morgen kommt der Nikolaus.

Wenn wir sie dann am Morgen holen,
Ist der Nikolaus schon längst geflohen.

Die Plätzchen duften wunderbar,
Reichlich Süßes ist für alle da.

Ein Türchen öffnen und sich freuen,
Die Süßen Sünden nicht bereuen.

Kinder bleibt fern vom Schlüsselloch,
Das Christkind, das sieht es doch.

Vor heilig Abend haben die Kinder nur einen Traum,
Vom Weihnachtsteller und dem großen Weihnachtsbaum.

Durch hell erleuchtete Straßen schlendern,
Heute wollen wir nichts mehr verändern.

Denn bei Kerzenschein und Essensduft,
Liegt das Weihnachtswunder in der Luft.

(Gastautorin: Tine Berger)

Share This